NEWS
30.04.2019

Folgende Hersteller erhöhen zum 01.05.2019 ihre Br...


NEWS

Elektro-Online - News-Feed

13.05.2019

Schneider Electric bietet 36 Monate Gewährleistung auf Wallboxen und Ladesäulen

Alle EVlink Wallboxen und Ladesäulen von Schneider Electric, die in diesem Jahr gekauft werden, erhalten ab Kaufdatum eine verlängerte Gewährleistung von insgesamt 36 Monaten.



Inmitten der Debatte um Dieselfahrverbote, Feinstaubreduzierung und steigende Umweltauflagen will Schneider Electric ein weiteres Zeichen für die Elektromobilität setzen. Alle EVlink Wallboxen und Ladesäulen, die in diesem Jahr gekauft werden, erhalten ab Kaufdatum eine verlängerte Gewährleistung von insgesamt 36 Monaten.

Um in den Genuss der 36 Monate Gewährleistung zu kommen, müssen sich E-Handwerker dazu lediglich online im Kundenportal „myschneider“ unter https://www.se.com/de/de/partners registrieren bzw. einloggen. Unter dem Punkt „Gewährleistungsverlängerung EVlink“ erhalten sie nach Eingabe der Kundendaten, Seriennummer der Ladesäule oder Wallbox, Kaufdatum und -ort eine entsprechende Bestätigung. Die Regelung gilt für das gesamte laufende Jahr 2019.

Schneider Electric will auch mit gutem Beispiel vorangehen und hat sich zum Ziel gesetzt, 30 Prozent seiner Fahrzeugflotte bis zum Jahr 2020 zu elektrifizieren. Das bedeutet, dass rund 500 der Fahrzeuge in Deutschland von herkömmlichen Verbrennungsantrieben auf E-Fahrzeuge umgestellt sein sollen. Damit nicht genug: Schon 2021 soll jedes zweite Fahrzeug des Unternehmens mit Strom rollen. Erst Ende vergangenen Jahres hatte Schneider Electric an seinem Standort im baden-württembergischen Lahr den ersten in Deutschland ausgelieferten E-Crafter von VW in Empfang genommen.

„Urbane Verkehrsgewohnheiten ändern sich, und Elektrofahrzeuge werden immer mehr unser Stadtbild bestimmen. Die Grundlage hierfür ist ein einfacher und sicherer Zugang zu Energie – immer und überall. Auch vor dem Hintergrund von Dieselabgas-Skandalen und der Notwendigkeit einer deutlichen CO2-Reduktion wollen wir Vorbild sein und mit gutem Beispiel vorangehen“, erklärt Konstantin Elstermann, Head of E-Mobility & Prosumer bei Schneider Electric. Teil dieser Strategie ist EVlink - ein ganzheitliches Elektromobilitätskonzept mit Ladesäulen, Wallboxen und Ladeinfrastrukturen für Privat- wie Großkunden: „Die Energie muss schließlich auch effizient zur Ladesäule gelangen, und die Ladeinfrastruktur muss intelligent in das Netz, aber auch in das Gebäude integriert werden. Die Kernkompetenzen von Schneider Electric liegen in der Energieverteilung und Gebäudeautomation in Wohn- und Zweckbauten. Deshalb können wir integrative Komplettangebote für die Elektromobilität machen, die über eine einfache Ladesäule hinausgehen und für den Kunden eine Gesamtlösung aus einer Hand darstellen“, so Elstermann.

In diesem Jahr ist Schneider Electric auch erstmals auf der Power2Drive Messe in München (15.-17. Mai) vertreten. Hier werden am Stand 531 in Halle C3 die Neuheiten rund um Ladesäulen und Ladeinfrastrukturen vorgestellt und der ganzheitliche Lösungsansatz von Schneider Electric anhand von Beispielen und Live-De

© Copyright 2019 – Alle Inhalte dieser Internetseite, insbesondere Fotografien und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, sind alle Rechte, einschließlich der Vervielfältigung, Veröffentlichung, Bearbeitung und jede Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts dem Urheber vorbehalten und bedürfen einer ausdrücklichen Zustimmung zur Nutzung oder Verwertung.