NEWS
06.11.2018

Sehr geehrte Kunden, folgend können Sie die Öff...


NEWS

Elektro-Online - News-Feed

24.05.2018

HAGER - Strom im Freien mit System

Hager bietet jetzt ein System von 24 Zähleranschlusssäulen, mit denen sich sämtliche TAB Anforderungen in Deutschland erfüllen lassen.

Weniger ist mehr: Hager hat aus der Vielzahl bislang individuell gefertigter Verteilersäulen 24 Basissäulen abgeleitet. Diese Systematisierung soll dem Elektrohandwerk die Bestellung und Installation so einfach wie nie zuvor machen. Die neuen Basissäulen erfüllen die gemeinsamen Minimalanforderungen aller Versorgungsnetzbetreiber (VNB) in Deutschland und lassen sich mit entsprechenden Zusatzbauteilen aus dem Zubehörprogramm zu anschlussfertigen Zähleranschlusssäulen für jede Region ausbauen. Die Gehäuse sind ab Werk auf die TAB der jeweiligen regionalen VNBs zugeschnitten und erfüllen die Vorgaben der Anwendungsregel VDE-AR-N 4101:2015-09 für Zählerplätze in elektrischen Anlagen im Niederspannungsnetz sowie die der VDE-AR-N 4102 für Anschlussschränke im Freien.

Drei Varianten – 24 Kombinationen

Das System der Basissäulen besteht aus den drei Grundvarianten Zählerplatz, Abschlusspunkt Zählerplatz (APZ) und Nachrüstfeld, mit denen sich insgesamt 24 Kombinationsmöglichkeiten realisieren lassen.

So hat der Elektrohandwerker je nach Anforderung die Wahl, die Zähleranschlusssäule entweder mit klassischer 3-Punkt-Befestigung zu ordern oder mit der Befestigungs- und Kontaktiereinrichtung BKE-I für Smart-Metering-Anwendungen mit dem elektronischen Haushaltszähler eHZ. Beide Varianten sind nach der Anwendungsregel VDE-AR-N 4101:2015-09 gestattet. Für jede dieser Ausführungen bietet Hager Basissäulen mit jeweils einem oder zwei Zählerplätzen an. Dabei sind die eHZ-Zählerplätze nebeneinander, die 3-Punkt-Zählerplätze untereinander angeordnet. Eine IP54 Zählerfeldabdeckung sorgt auf Wunsch für optimalen Schutz.

Als weitere Ausstattungsvarianten sind die Zähleranschlusssäulen mit oder ohne Abschlusspunkt Zählerplatz (APZ) erhältlich. Dieser dient dem Einbau von Router oder Modem beispielsweise für die Zählerfernabfrage durch den Energieversorger. Der 300 Millimeter hohe APZ besteht entsprechend den Vorgaben der VDE-AR-N 4101 aus einem abgeschotteten und plombierbaren Raum und wird über eine Datenleitung (mind. Cat. 5) mit dem Zählerplatz verbunden. Darüber hinaus sind die Zähleranschlusssäulen auf Wunsch auch mit einem Zusatzraum für ein 7-reihiges Nachrüstfeld ausgestattet. Hier lassen sich alle vom regionalen VNB geforderten Bauteile problemlos unterbringen.

Darüber hinaus stehen 4- und 5-polige Varianten der Zähleranschlusssäulen zur Verfügung. Denn gemäß VDE-AR-N 4101 müssen Zähleranschlusssäulen zwar mindestens 4-polig ausgeführt werden; abhängig vom Netzsystem (TN oder TT) oder regionalen TAB-Vorgaben können jedoch auch 5-polige Ausführungen gefordert sein. Damit lässt sich auch diese Anforderung mit den neuen Basissäulen erfüllen.

Anschlussfertige Säulen als Lieferoption

Sämtliche der neuen Basissäulen sind inklusive Zubehör in Einzellieferform zur separaten Bestellung erhältlich. Als besonderen Service bietet Hager auch die Möglichkeit, fertig ausgebaute Komplettlösungen zu ordern. Alle erforderlichen Zusatzbauteile für das am Aufstellungsort zuständige VNB werden dann im Werk eingebaut, so dass die Auslieferung der Zähleranschlusssäule anschlussfertig erfolgt. Von der Bestellung bis zur Lieferung der fertigen Säule vergehen in der Regel nicht mehr als ein bis zwei Wochen.