NEWS
31.01.2018

Folgende Hersteller erhöhen am 01.01.2018 ihre Bru...


NEWS

Elektro-Online - News-Feed

07.01.2018

"Elektromarken. Starke Partner." feierte Meisterstipendiaten und ELMAR-Preisträger

Beim zwölften „Markenforum der Elektrobranche“ der Initiative „Elektromarken. Starke Partner.“ wurden zum zehnten Mal die Preisträger des Markenpreises ELMAR gekürt und die zehn Gewinner der Meisterstipendien präsentiert.

Für die Preisverleihung des Markenpreises „ELMAR“ sucht sich die Initiative „Elektromarken. Starke Partner.“ immer besondere Orte aus. Am 7. Dezember war es das Althoff Grandhotel Schloss Bensberg in Bergisch Gladbach, vor den Toren Kölns.

Ein 5-Sterne-Luxushotel für die E-Branche? Ja, das passt sehr gut. Darauf machte Thomas Sell aufmerksam, Vorstand Vertrieb bei Theben und Mitglied des Beirates der Initiative. Sell erklärte, dass dieses Hotel seinen Ruf auch dem 3-Sterne-Koch Joachim Wissler verdankt, der das dazugehörige Restaurant Vendôme leitet und zu Weltruhm geführt hat. Und bekanntlich ist Kochen ein Handwerk.

Genau darum geht es beim ELMAR: um engagierte Köpfe im Handwerk. Neben der neuen Location durften sich die 150 Gäste aus der ganzen Branche über Neuerungen im ELMAR-Wettbewerb und die Verleihung des Markenpreises freuen. Weiteres Highlight war die Vergabe der zehn Meisterstipendien an motivierte Nachwuchselektroniker.

Der Preis für Markenbewusstsein und Markenkonzepte

Der Markenpreis ELMAR ging schon in die zehnte Runde: Seit 2008 werden Elektrohandwerksbetriebe, die sich durch ein außerordentliches Markenbewusstsein und innovative Markenkonzepte auszeichnen, mit dem Preis gewürdigt. In Anlehnung an das omnipräsente Thema des Fachkräftemangels verliehen die starken Marken in diesem Jahr zum ersten Mal die Auszeichnung „ELMAR Arbeitgeber 2017“. Hier standen neben dem Markenbewusstsein vor allem innovative Mitarbeiterkonzepte und -strategien im Mittelpunkt.

In fünf Kategorien waren 15 Elektrohandwerksbetriebe aus ganz Deutschland nominiert, davon wurden elf mit dem ELMAR ausgezeichnet. In den Kategorien eins bis drei, die sich nach Unternehmensgröße staffeln, wurden alle drei Plätze ausgelobt und mit „Gold“, „Silber“ und „Bronze“ belohnt. In den Kategorien ELMAR Newcomer sowie in der neuen Kategorie ELMAR Arbeitgeber wurde jeweils nur ein Unternehmen ausgezeichnet. Zusätzlich zur ELMAR-Trophäe erwartete die Preisträger je nach Kategorie individualisiertes Material fürs Marketing oder attraktive Preisgelder.

 



Kategorie 1: bis 10 Mitarbeiter
1. Elektro Gorhan GmbH aus Holzgerlingen, elektro-gorhan.de
2. Elektro Lemster GmbH aus Rodgau, elektro-lemster.de
3. Jens Neumann Elektrotechnik aus Hohen Neuendorf, elektro-online.com


Kategorie 2: 11 bis 30 Mitarbeiter
1. fischer Elektro- und Beleuchtungstechnik GmbH aus Metzingen, fischer-ebt.de
2. Elektro Dessecker GmbH & Co. KG aus Ammerbuch, elektro-dessecker.de
3. ElektroService Kunst GmbH & Co. KG aus Neckarsulm, elektroservice-kunst.de


Kategorie 3: mehr als 30 Mitarbeiter
1. Harders Lichtideen GmbH & Co. KG aus Bad Zwischenahn, harders-lichtideen.de
2. HUMMEL Systemhaus GmbH & Co. KG aus Frickenhausen-Linsenhofen, hummel-systemhaus.de
3. Völske Elektro-Anlagen GmbH aus Gudensberg, voelske.de


Kategorie 4: ELMAR Newcomer
1. Likosys GmbH aus Berlin, likosys.com


Kategorie 5: ELMAR Arbeitgeber
Harald Meyer Brandschutz-Elektro GmbH & Co. KG aus Ganderkesee, Niedersachsen, meyergruppe.de


Die Meisterstipendiaten standen schon vor dem 7. Dezember fest. Auch sie wurden beim Markenforum gefeiert:
Felix Julian Fischer aus Oldenburg, Niedersachsen
Franz Freimuth aus Waldkraiburg, Bayern
Andreas Gärtner aus Groß-Gerau, Hessen
Daniel Franz aus Schwäbisch Gmünd, Baden-Württemberg
Tobias Volk aus Ottrau, Hessen
Niclas Neuhaus aus Klein Henstedt, Niedersachsen
Jasmin Dede aus Oldenburg, Niedersachsen
Jannick Meyer aus Rastede, Niedersachen
Mohammad Safdari aus Kaufering, Bayern
Marius Ruh aus Pfaffenweiler, Baden-Württemberg

Wer sich für den Markenpreis „ELMAR“ interessiert, findet hier die Info: www.elektromarken.de